Wissenschaftlicher Studentenkreis des Institutes für Pädagogik und Soziale Studien

Wissenschaftlicher Studentenkreis des Institutes für Pädagogik und Soziale Studien ist eine freiwillige Vereinigung von Studenten, die in der Präsensform des Studiums studieren. Er orientiert sich vor allem auf ihre kreative wissenschaftliche und Forschungsarbeit. Bei der Realisierung der Forschungen und Organisation der Fachkonferenzen und Seminare arbeitet der Studentenkreis mit ähnlich orientierten Kreisen im Ausland eng zusammen, es handelt sich vor allem um folgende Institutionen:

- Instytut Studiów Edukacyjnych Uniwersytetu Opolskiego in Opole, Polen,

- Pedagogická fakulta Prešovské univerzity in Prešov, Slowakei,

- Państwowa Wyźsza Szkola Zawodowa in Racibórz, Polen.

Die Idee ist auf dem Lehrstuhl für Primärpädagogik der Palacký Universität entstanden, wo ein Studentenkreis bis heute funktioniert. Nachdem doc. PhDr. D. Holoušová, CSc., auf den damaligen Lehrstuhl für Pädagogik (heutiges Institut für Pädagogik und Soziale Studien) gekommen ist, wurde 2007 der Studentenkreis auch hier gegründet.

In der Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern werden regelmäßig Themen gewählt, denen für zwei Jahre die Aufmerksamkeit gewidmet wird. Im vergangenen Jahr hat man das Thema „Bräuche und Traditionen der Region im Unterricht“ beendet, jetzt widmen sich die Studenten der Erziehung zu gesundem Lebensstil. Einen wichtigen Teil jedes Projektes bildet eine internationale Forschung, die von uns – in der Tschechischen Republik – und von unseren Partnern in Polen und in der Slowakei realisiert wird. Die Studenten schreiben Fachartikel zu gewählten Themen, nehmen an internationalen Fachtreffungen im Ausland teil, organisieren Konferenzen für ihre Partner, geben Sammelbücher heraus usw.

Für weitere Infos wenden Sie sich an die Leiterin des Wissenschaftlichen Studentenkreises doc. PhDr. D. Holoušová, CSc., oder an Mgr. P. Vyhnálková.